Namensgebend sind hier die früheren Besitzungen des Kapuzinerklosters in Salzburg und befindet sich in einem windgeschützten Kessel oberhalb des Kremser Gebling.
Im Unterboden befinden sich kalkiges Konglomerat und alter, quarzreicher Donauschotter mit einer Lössauflage.

By | 2017-07-04T13:17:21+00:00 2. Mai 2017|