Ein neuer Weingarten entsteht – das „Setzen“ der Reben auf der Riede Rosshimmel in Rohrendorf (Part 2).
Die einjährigen, ca. 100 cm langen Rebstöcke werden maschinell gesetzt.
Unter dem Pflug für die Furche werden die Reben von Hand eingelegt und dann mit einem Rad gesetzt. Zunächst wird eine ca. 40 cm tiefe Furch in den Boden gepflügt, in die die Reben dann eingesetzt werden. Und damit die Reihen gerade werden, das ganze automatisch mit Hilfe eines Lasers gesteuert. Auf dieser Riede wurden in ca. 70 min auf einer Fläche von 0,43ha 1330 Reben neu gesetzt wo nach ca. 3 Jahren die erste Ernte stattfinden sollte….

By | 2017-06-26T14:42:03+00:00 3. April 2017|Allgemein|